Weiß wie Schnee und rot wie Blut

Kaum auch körperlich ganz Frau, hatte Susanne vorhin auf einmal eiskalte Hände und Füße… Dass sie dann aber auch noch in Ohnmacht zu fallen drohte, fand ich dann doch etwas übertrieben und ich habe die Schwestern verständigt. Außerdem hatte sie einen vornehm-blassen Teint angenommen. Nach dreimal Blutdruckmessen, einmal kreislaufstärkende-Infusionslösung-anschließen und diversen Maßnahmen wie Bettverstellen und neue-Decke-bringen hat der Stationsarzt Konservenblut rangeholt. Dass das nötig werden könnte, hatte Frau Dr. Krege vorhin schon angekündigt, beunruhigte mich also nicht allzu sehr. Das Blut war zwar eiskalt und dementsprechend unangenehm, zeigte aber zum Glück schnell Wirkung. Inzwischen ist die Gesichtsfarbe von nicht vorhanden zurück auf normal rosig umgesprungen, und lächeln kann Susanne auch wieder. 🙂 Naja, jetzt gerade nicht, im Moment schläft sie. Schlief sie – frisch aufgewacht. Gleich kriegt sie noch etwas Sauerstoff. „Kann nicht schaden“, meinte sie gerade.

Ich freue mich so, dass sie hier in sehr guten Händen zu sein scheint. Die Sorgen kann ich jetzt getrost vergessen, denke ich. Gleich mache ich mich auf den Heimweg und bin gespannt, wie es ihr morgen geht.

Update: „Ich würde SOOO gern selbst was schreiben“ sagte Susanne gerade. Ist aber technisch noch schwierig. Und Konkretes hat sie auch nicht auf der Pfanne gerade. Aber das wird sich schnell ändern. Dann komme ich wieder nicht hinterher. 😉

Advertisements

12 Antworten zu “Weiß wie Schnee und rot wie Blut

  1. Uiuiui…
    Ihr macht Sachen!
    Einmal Schneewittchen-Test, hm?
    Weiß wie Schnee, rot wie Blut, und dann noch bissel schwarzen Humor dazu – macht bloß keinen Blödsinn, Mädels!
    Judith, komm gesund nach Hause und fahr vorsichtig.
    Und Susanne, hab eine möglichst ruhige und erholsame Nacht!

  2. unbekannterweise meine besten grüße und wünsche. ich fiebere seit einigen tagen (erst) mit – seit ich in der sz über susannes fotos „stolperte“ und so auf susiundferkel stieß. das alles bewegt mich sehr, so kitschig es auch klingen mag. und heute wusste ich den ganzen tag genau, dass dienstag ist und dass es D E R tag ist.

    und nun ? nur noch gänsehaut-feeling.

    take care & POWER,

    lg,

    joh*

  3. es freut mich zu lesen das es ihr gut geht, auch wenn ich euch nicht persönlich kenne wünsche ich euch alles liebe für die zukunft, im „neuen“ leben.

  4. willkommen im neuen leben!
    der schneewittchenvergleich gefällt mir grad ausgezeichnet, sehe ich doch heut dank neuer frisur genau so aus 😀

    ich wünsche gute genesung (besserung ist ja irgendwie unangebracht) und freue mich auf viele berichte!
    frau ferkel, fahren sie vorsichtig 😉

  5. Susi „wird schon wieder“, sie ist zäh 😉
    Weil: „Unkraut vergeht nicht“ *verschmitzt*
    Freut Euch auf’s neue, veränderte Lebensgefühl und genießt es dann auch in vollen Zügen ! (Damit meine ich jetzt ausdrücklich nicht „die Bahn“ *s*)

  6. Holla,

    na das fängt ja gut an 😉 Schön das alles geklappt hat und es Dir einigermassen gut geht. Fühlt Euch beide, wenn auch teils unbekannt gedrückt.

    Wir haben beide gestern an Euch gedacht.
    Jule und Uwe

  7. das nenn ich neu erschaffen, sogar frisches blut 😉

    ich bin froh das es susi aufsteigend geht und das sie wirklich in guten händen ist.

    gute genesung aus dem arschkalten und noch nicht verschneiten OF 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s