Neuer Look

Gestern war ich ja beim Friseur. Zum letzten Mal vor der OP. Ich hatte jetzt seit 2 Jahren die gleiche Frisur und war sie irgendwie leid. Ausserdem waren die langen Haare an den Enden wirklich kaputt. Also sollte ein gutes Stück ab. Naja, und ich wollte schon immermal wissen, wie ich mit Pony aussehen würde – traute mich aber nie. Wenn man einen Pony hat und es sieht doof aus, hat man erstmal nen Pony und kann nicht so schnell wieder weg davon. Also hatte ich eben nie einen.

Aber gestern war ich der Stimmung: Ein guter Zeitpunkt, mal was neues auszuprobieren und ging auch noch zu nem neuen Friseur (auf Empfehlung einer lieben Freundin). Dem erzählte ich von meinem Wunsch und liess mich beraten. Er meinte aber, dass ein klassischer Pony bei mir zu streng aussähe und ausserdem wegen meines Wirbels auf der Stirn garnicht richtig fallen würde. Er riet mir stattdessen zu einer sehr stufigen, leicht asymmetrischen Frisur und ich liess ihn mal machen. Er ging sehr zielstrebig und routiniert ans Werk und kurze Zeit später verliess ich den netten Laden im neuen Look.

Judiths Reaktion war: „Wer sind sie? Und was haben sie mit Susanne gemacht?“ Soll heissen, ich sehe schon ziemlich verändert aus. Bin mir selbst auch noch nicht so richtig klar, ob ich es mag oder nicht. Einerseits find ich es schön und fühle mich wohl damit. Irgendwie fraulicher – nicht älter, aber erwachsener. Andererseits ist es mir noch sehr fremd. Aber vielleicht ist es ja Zeit, endlich mal erwachsen zu werden…?

Neeeeeiiiin. Aber so tun kann ich ja – kann ja nicht schaden. *fg*

Jaaaaa, und daaaannnn hatte ich ja gestern auch noch ein Foto-Shooting. Das letzte vor der OP. Und es sollte ein besonderes werden: Nämlich Vollakt, also nackig – eben noch „vorher“ – mit Schwanz.

Bisher hatte ich bei Shootings immer darauf geachtet, dass „Er“ nicht zu sehen war – denn „Ihn“ wollte ich ja nicht zeigen. Diesmal sollte man alles sehen – nicht vordergründig, sondern so selbstverständlich wie möglich. Das war mein Wunsch. Ich wollte das als Erinnerung behalten – eben zum letzten Mal bevor er weg ist. Ob ich von diesen Bildern jemals etwas zeigen werde, weiss ich noch nicht – die waren erstmal nur für mich. Als Abschied sozusagen.

Charline hat das wundervoll hinbekommen – überhaupt fühle ich mich vor ihrer Kamera immer sauwohl! Sie hat ein tolles Auge, findet immer die richtige Perspektive und den richtigen Bildschnitt und bleibt dabei entspannt, fröhlich und sehr sicher. Das ist prima und ich kann mich vor der Kamera austoben. Wir haben ja auch schon einige hundert schöne, witzige, stimmungsvolle und abgefahrene Bilder zusammen hingekriegt. Danke dir sehr an dieser Stelle! :-*

Neue Frisur am 1.12.2010

Neue Frisur am 1.12.2010

Wie gesagt: Die eigentlichen Bilder bleiben erstmal auf meiner Festplatte. Aber meinen neuen Look möchte ich euch nicht vorenthalten. Dies ist eins der Bilder von gestern abend – eigentlich ein „Outtake“, weil wir uns wiedermal kaputtgelacht haben. Aber ich mag das Bild:

Und? Wie findet ihrs?

Advertisements

13 Antworten zu “Neuer Look

  1. guten morgen 🙂

    also ich finds super und gratuliere zu den neuen fotos! ich finds so wichtig, dass du ein „stück vom stück“ für dich mitnimmst. irgendwie gehörte es ja ne zeit lang zu dir – ganz egal wie (un)geliebt.

    ich weis nicht, ob ichs vor der op nochmal schaffe hier zu kommentieren, aber ich lese täglich mit und wünsche dir schonmal alles liebe für die op und die zeit danach! wie spannend! ich musste in den letzten tagen oft dran denken als ich dich kennen gelernt hab und von den fotos NIE NIE NIE gedacht hätte, dass du mal NICHT susanne warst! das hast du echt 1a hinbekommen!

    Viel spaß im neuen lebensabschnitt!!!
    deine stephi

  2. Hey, Süße,

    ich finde du hast das schon sehr treffend formuliert mit deiner neuen Frisur; sehr fraulich, aber auch etwas „erwachsen“; ich kann verstehen, dass du dich damit noch fremd fühlst. Aber ich finde immer, so frisch vom Friseur sieht man oft fremd aus; wenn man die Haare dann nochmal gewaschen und selbst frisiert hat, ist man dann meist doch wieder mehr man selbst, so gings mir jedenfalls oft. Ich glaub dir steht das schon gut eigentlich, mit so was ponyähnlichem.

    Liebe Grüße
    Sascha

  3. Ich find’s super … wo war das Scheren-Genie gleich zu finden? *zwinkers*

    Ansonsten bleibt mir nix anderes als sprachlos zu sein und noch ein „toi-toi-toi“ zu hauchen…

  4. Ich kann’s Dir nachfühlen, das sind alles unwiderbringliche Momente, die Du jetzt erlebst und fühlst. Ne sehr gute Freundin von mir wird 2011 den Final Cut machen lassen, ne andere hat’s seit 2 Jahren hinter sich 😉

  5. Hi susanne,mir gehts mit dem pony grad auch immer so wie deine beschreibung,war auch grad beim friseur .Zwar kein pony aber eieiei etwas farbe,jetzt bin ich blond mit auslaufen in die haarspitzen in dezentem kuperfarbton.
    Hm,mal was anderes.
    Hey,wann gehts los,mit der op?
    Wünsch dir alles gute auf jedenfall.
    Ich war letzte woche unterm messer.Eins rein machen lassen das andere wegmachen,aber is nicht das was du jetzt denkst,hihi.
    Noch nicht :-))

    Grüßle vom verschneiten bodensee
    Zoe

  6. hmmm …. wie kommt es eigentlich, dass du selbst bei einem Bild deiner neuen Frisur halbnackt bist ? Sieht super aus! 🙂

  7. Wie schon gesagt, ich fand / finde die Frisur auch klasse. Sehr weiblich und erwachsen. Hat mir sehr gefallen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s